DM Zeitfahren 2014

Ein weiterer Test auf dem Weg zur Challenge Roth ist geschafft. Nach mehr als einem Jahr ohne Radrennen habe ich es gewagt, mich zur Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren anzumelden und mich mit den besten Radsportlerinnen Deutschlands zu messen. Ein gewagtes Unterfangen.

Um 15.42h ging ich als 8. letzte auf die 30km lange Strecke, die auf einem anspruchsvollen 15km-Rundkurs 2x zu absolvieren war. Mit perfekten Bedingungen habe ich alles herausgeholt, was mein derzetiger Trainingszustand in Bezug auf Laktatverträglichkeit zu bieten hat. Als mich in der zweiten Runde drei Mädels überholten, habe ich realsiert, dass meine Schnelligkeit für eine Meisterschaft nicht ausreicht. Dafür fühlte ich mich im Ziel noch nicht völlig erschöpft, was mir zeigt, dass ich für Roth, wo ich statt 30km 180km zu absolvieren habe, ideale Ausdauertwerte mitbringe.

Am Ende war es Platz 19 und ich nehme diese Meisterschaft als gutes Unterdistanzrennen mit nach Roth zur Deutschen Meisterschaft der Langdistanz.

Ich gratuliere vor allem meiner Trainingspartnerin Lotte Becker zu ihrem 3. Platz, aber macht euch gefasst, denn nächstes Jahr bin ich wieder topvorbereitet am Start:-)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.